3-Wochen-USA

Die Sachen stehen fast gepackt bereit. Die Kamera ist fast gereinigt und zumindest die Tickets sind vollständig gedruckt. Am Mittwoch um 06:30 Uhr geht es los. Drei Wochen USA. Drei Wochen nicht nur die Füße hochlegen, sondern drei Ecken des Landes erkunden. Die erste Station ist die Windy City – Chicago. Zu Gast bei den Gasteltern meines Austauschjahres gibt es zunächst das ländliche Amerika zu erkunden. Hoffentlich bleiben dabei auch ein paar Minuten, um mal wieder mit dem Compound-Bogen zu schießen und die Seele baumeln zu lassen. Ein paar Tage hinten dran gibt’s je nach Lust und Laune auch noch Chicago selbst als Station.

Als zweiter Stopp steht Kalifornien auf dem Programm. Dort geht’s sowohl nach San Francisco, in den Sequoia- und Yosemite- Nationalpark und letztendlich nach Los Angeles.

Die letzte Station ist dann schließlich Hawaii. Auf der größten Insel Kona geht’s mit einem Mietwagen zu den Sehenswürdigkeiten.

 

Mein Equipment für den Trip. 2,5 Kameras und 5,25 Objektive.

Nicht im Bild: Die DM Unterwasser-Wegwerf-Blitzdingsbums-Kamera. Der Blitz für die Leicas und weiterer Kleinkram. Zum Vergleich gibt’s hier das Equipment vom letzten Jahr.

Eins steht fest. Ich bin unglaublich aufgeregt!

USA Roadtrip - Christoph Heinrich - 11-40 - L1009931-2-Edit

Tag 0 - Packen…

1 Comment

Kommentar verfassen